SC Abstatt – C1-Junioren in Léhon

Ein neues Kapitel hat auch der SC Abstatt mit dem 1. Trainingslager der
C-Jugend in Léhon aufgeschlagen, vom 5. bis zum 11. April 2012.
Ein Bericht unserer Freunde vom SC Abstatt…

SC Abstatt

Mit 2 Kleinbussen und 1 Pkw machten sich am Gründonnerstag Abend 15 Spieler, Jugendleiter Jürgen Friedrich, Jugendkoordinator Erwin Suchy und die Trainer Michael Vogt und Markus Lumpp auf den Weg nach Léhon.
Ziel der Reise war neben Training, Freundschaftsspiel gegen Léhon, die Teilnahme an einem Turnier, die Partnerstadt Léhon und die Leute kennen zu lernen sowie Kultur und Freizeitspaß.
Nach einer anstrengenden jedoch reibungslosen Nachtfahrt kamen wir wie geplant um
8:00h in Léhon an. Wir wurden dort vom Bürgermeister sowie der Vorsitzenden des
Partnerschaftsvereins herzlich begrüßt und waren dann zu einem gemeinsamen Frühstück eingeladen.
Nach dem Frühstück fuhren wir ans Meer und der heftige Wind pfiff uns die Müdigkeit aus den Gliedern. Danach verbrachten unsere Jungs 3 aufregende Stunden mit viel Adrenalin im Kletterpark von Morieux.
Nach einem ersten aufregenden Tag verbrachten wir den Abend in unserem Quartier, das wir in der Jugendherberge in Dinan aufgeschlagen hatten. Unsere Jungs
übernachteten in einem 7 und einem 8 Bettzimmer.
Am Samstagvormittag wurden die fußballerischen Kräfte mit den U15 Junioren von
Léhon gemessen. Das Freundschaftsspiel endete 5:0 für den Gastgeber. Bei einem
gemeinsamen Mittagessen stärkten wir uns für das dann stattfindende Kleinfeldturnier. Dabei stellten wir 2 Mannschaften und Léhon 4 Mannschaften. Wir zeigten nun, dass die hohe Niederlage am Vormittag wohl mit den Reisestrapazen zu tun hatte und spielten sehr erfolgreich.
Am Sonntagvormittag hatten alle beim Besuch des Hallenbades in Dol de Bretagne viel Spass. Am Nachmittag besuchten wir Mont Saint Michel, die Kathedrale im Meer. Mit Ostersonntag hatten wir uns jedoch den falschen Tag ausgesucht. Es hatte buchstäblich Leute wie „Sand am Meer“. Am Abend waren wir vom Partnerschaftsverein zum Essen eingeladen. Hier wünschte sich der ein oder andere, neben schwäbisch auch französisch sprechen zu können.

TC Abstatt 2012

Was mit Händen und Füßen nicht ging, erledigte unser Spieler Aurel Kamdem. Er hielt nicht nur eine
wundervolle Rede auf Französisch, sondern war immer bereit, als Dolmetscher zu fungieren.
Der nächste Tag stand ganz im Zeichen des Fußballs. Bei einem Turnier in Guingalan mit 12 Mannschaften in 2 Gruppen erreichten unsere beiden Mannschaften jeweils das Halbfinale.
Am Dienstagvormittag stand das nächste Training auf dem Programm. Das an der Tafel erlernte Taktiktraining wurde nun auf dem Platz in die Praxis umgesetzt. Am Nachmittag fuhren wir über Saint-Malo zum Strandsegeln am Meer. Was am Ankunftstag reichlich vorhanden war, fehlte nun – der Wind. Schnell wurde
umgeplant und die Kartbahn in Saint-Malo angesteuert. In 2 grandiosen Ausscheidungsrennen qualifizierten sich 4 Spieler für das Finale. In einem packenden Finale siegte Ramon vor Jonas (fuhr wie eine gesenkte Sau), Marcel und Fritz.
Der letzte Abend wurde dann gemeinsam in der Jugendherberge verbracht. Max zeigte seine Künste am Klavier und wurde dafür mit tosendem Beifall belohnt. Von allen wurde an diesem Abend ein sehr positives Fazit der Reise gezogen.
Ob die Gastfreundschaft der Léhoner, der Freizeitspaß, die Gegend um Léhon und das absolvierte Trainings- und Spielprogramm, alles wird den Beteiligten in bester Erinnerung bleiben.
Hinzu kam, dass sich Spieler, Trainer und Betreuer auch neben dem Fußball näher
kennenlernen konnten – eine perfekte Teambuildingsmaßnahme. Und der Wettergott, na ja, er kann ja nicht bei allen sein. Anstatt wie bestellt Sonnenschein mussten wir uns mit durchwachsenem Wetter begnügen. Am Mittwochabend trafen wir alle wohlbehalten in Abstatt ein.
Ein herzliches Dankeschön an den Partnerschaftsverein sowie der Gemeinde Abstatt für die Unterstützung unserer Léhon-Reise.